RESIDENCY IN EXILE

Ein einmaliges Programm für Dokumentarfilmschaffende aus der arabischen Region, die vor kurzem dazu gezwungen waren, außerhalb ihres Herkunftslandes zu leben und deren Projekt zu diesem Zeitpunkt im Schnittstadium ist bzw. in einer fortgeschrittenen Rohfassung vorliegt.

RESIDENCY IN EXILE wurde als Antwort auf das wachsende Bedürfnis nach Unterstützung von Filmschaffenden im Exil angeboten. Das Programm wurde durch die Unterstützung der Ford Foundation ermöglicht.
Eine Bewerbung war nur 2017 und nur einmalig möglich.  

 

Eine Bewerbung für die Residency in Exile ist nicht mehr möglich. 

Diese Seite befindet sich momentan im Aufbau.