ABC Germany ist gedacht als Einführung in den deutschen Dokumentarfilmbereich und richtet sich besonders an jene neu Angekommene aus der arabischen Welt, die mit Dokumentarfilmen arbeiten.

Die Teilnehmenden erhalten vielfältige Informationen über die deutsche Dokumentarfilmindustrie, sodass sie sich mit neuen Konzepten vertraut machen und verstehen können, wie sie effektiv in Deutschland arbeiten und ihren beruflichen Werdegang planen können.

Ziel dieses Online-Kurses ist es, ein grundlegendes Verständnis der übergreifenden Praxis-, Finanz- und Rechtssysteme anzubieten und somit den Aktiven eine sichere Landung in der deutschen Dokumentarfilm-Community zu ermöglichen.

ABC Germany umfasst Vorträge und Erläuterungen über die Struktur der deutschen Filmindustrie sowie die Praxis im Rahmen des föderalen Systems. Im Kurs werden nicht nur rechtliche Faktoren thematisiert, die bei der Arbeit mit einem Filmteam zu berücksichtigen sind, sondern auch ein Überblick über die verfügbaren Fördermöglichkeiten und Finanzierungsquellen gegeben.

Der Online-Kurs findet als intensives ganztägiges Webinar an 5 aufeinanderfolgenden Tagen statt und endet mit einer 3-tägigen Study Tour, die den Teilnehmenden die direkte Erfahrung unterschiedlicher Aspekte der deutschen Dokumentarfilmindustrie ermöglichen wird.

Der Kurs wird nur einmal angeboten.

TeilnahmeAblaufTermineBetreuer & Tutor*innenBewirb dich jetztFAQ

ABC Germany richtet sich an Menschen, die im Filmbereich aktiv sind, hier insbesondere im Dokumentarfilmbereich arbeiten und die diese Arbeit gern in Deutschland fortführen möchten. Daher erhelten Bewerber*innen Vorrang, die im Dokumentarfilmbereich tätig sind und ihren Wohnsitz in Deutschland haben.

Wer sich bewerben kann:

  • Menschen, die sich im Filmbereich engagieren, unabhängig vom Grad und Dauer ihrer Erfahrung
  • Im der Dokumentarfilmbranche Tätige aus allen Arbeitsbereichen (Regie, Produktion, Schnitt, Kamera, Ton, Programmierung)  
    • Erfahrung im Dokumentarfilmbereich ist keine Teilnahmebedingung. Vorrang erhalten jedoch Menschen, die vor allem in diesem Bereich tätig sind.
    • Menschen aus der arabischen Welt (Bewerber*innen, die keinen gültigen Reisepass besitzen, wie z.B. Staatenlose, Binationale und nicht-arabische Bürger*innen können teilnehmen und werden zur Bewerbung ermutigt)
    • Bewerber*innen müssen erst kürzlich nach Deutschland gezogen sein. Wir rufen ausdrücklich auch Menschen zur Bewerbung auf, die und planen, in naher Zukunft nach Deutschland zu ziehen, oder die in der deutschen Dokumentarfilmbranche aktiv sind und gern ihre Kenntnisse vertiefen möchten.
    • Bewerber*innen sollten mindestens 18 Jahre alt sein, ansonsten sind Bewerber*innen jeden Alters willkommen
    • Bezüglich der Sprachkenntnisse von Bewerber*innen in Arabisch, Englisch oder Deutsch gibt es keine Bedingungen. Allerdings sollten Bewerber*innen die folgenden Faktoren berücksichtigen:
      • Die Webinare werden von Expert*innen entweder auf Deutsch oder Arabisch gehalten.
      • Ein Großteil des Materials wird nur auf Deutsch zur Verfügung gestellt. Nur ein kleiner Teil liegt auf Englisch vor.
      • Die Study Tour in Deutschland wird selbstverständlich in deutscher und englischer Sprache durchgeführt.
  • An dem Online-Kurs können etwa 10 Bewerber*innen teilnehmen, die im Rahmen eines Bewerbungsverfahrens ausgewählt werden (siehe Bewerbung)

Bewerber*innen, die an diesem Online-Kurs teilnehmen möchten,  werden über die Regeln und Arbeitsabläufe in Deutschland und innerhalb der deutschen Dokumentarfilmindustrie informiert und unterrichtet.

Der Online-Kurs besteht aus den folgenden 3 Modulen:

Webinare: Teilnehmer*innen erhalten ein komplettes 5-tägiges Programm an Online-Sitzungen, die von Spezialist*innen und Fachleuten, die in Deutschland arbeiten, präsentiert werden. Neben theoretischen Erläuterungen sollen den Teilnehmer*innen auch Fallstudien vorgestellt werden. In den Webinaren werden die folgenden Themenfelder behandelt:

  • Einführung in die deutsche Filmindustrie
  • Rechtliche Aspekte, die bei der Leitung eines Filmteams, am Filmset und bei Produktionsleitung zu beachten sind
  • Einführung in das föderale System Deutschlands
  • Filmförderung und -bezuschussung in Deutschland
  • Filmverleih und Filmvertrieb in Deutschland und Europa

* Einige der im Webinar vorgestellten Materialien stehen ausschließlich auf Deutsch oder Englisch zur Verfügung.

Aufgabe: Von allen Teilnehmenden wird erwartet, dass sie einen Beitrag (als Video oder Text) auf Arabisch, Deutsch oder Englisch zu einem konkreten Themenschwerpunkt verfassen, der sie besonders interessiert. Dabei sollten Thema sowie Ausrichtung in Abstimmung mit einer Betreuer*in festgelegt werden.

Study Tour: Ausgewählte Teilnehmer*innen, die erfolgreich an allen Webinaren teilgenommen sowie einen gelungenen eigenen Beitrag eingereicht haben, werden zur Teilnahme an einer 3-tägigen Study Tour eingeladen, die kurz nach Abschluss der Webinare stattfinden wird. Die Teilnahme an der Tour ist kostenfrei. (In den FAQs findest du dazu mehr Informationen.)

* Zur Study Tour  werden nur Teilnehmer*innen eingeladen, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben.

Bewerbungszeitraum: 30.09. – 09.10.2017

Bekanntgabe und Bestätigung der Teilnehmer*innen: 13.10.2017

Beginn der Webinare: 16.10.2017

Beginn der Study Tour: 30.10.2017

ORWA NYRABIA – Hauptmentor zum Thema Arbeiten in Deutschland

Bevor er seine Karriere dem Dokumentarfilm widmete, studierte Orwa Schauspiel in Damaskus, arbeitete als Journalist für die wichtigsten Zeitungen der arabischen Welt und gleichzeitig als Schauspieler. Er spielte die Hauptrolle in dem Stück „La Porte du Soleil“ von Yusri Nassrallah (Cannes Official Selection 2004). 2002 war Orwa Mitgründer nicht nur von Proaction Film in Damaskus, sondern auch des kreativen Dokumentarfilmfestivals DOX BOX sowie von No Nation Films in Deutschland. Hier produziert er weiterhin Arthouse-Dokus. Für seine Arbeit als Produzent kreativer Dokumentarfilme erhielt Orwa internationale Preise und wurde weltweit in renommierten Medien gewürdigt, darunter CBS 60Min, New York Times, Le Monde u.a. Zuletzt produzierte er die preisgekrönten Filme „Silvered Water“ (Cannes 2014), „Return to Homs“ (IDFA 2013, SUNDANCE 2014). Neben seiner Produzententätigkeit ist Orwa regelmäßig Mitglied verschiedener Jurys wie z.B. bei IDFA Bertha Fund, AFAC sowie Doha Film Institute. Darüber hinaus arbeitet er als Berater und  Mentor für Dokumentarfilmprojekte für die IDFA Academy, South Africa’s Encounters, Qatar’s Qumra und das Balkan Documentary Center. Orwa ist Mitglied der AMPAS, der Deutschen Filmakademi, von EDN und IDA.

Meisterkurs mit SONIA OTTO und DAVID BERNET zum Produktionsablauf

David Bernet ist ein schweizer Dokumentarfilmregisseur, der aktuell in Deutschland lebt. Aufgewachsen in Rheineck, Schweiz, studierte er Vergleichende Literaturwissenschaft und Philosophie in Wien und Berlin. David begann seine Karriere als Regisseur mit der Doku „Die Flüsterer“ sowie als Mitglied von Archimob, des größten Oral-History-Projekts in der Schweiz, wo er die frühe Multimedia-Doku „L’histoire c’est moi“ (dt.: „Die Geschichte bin ich“) verwirklichte. Für seine zuletzt veröffentlichten Arbeiten erhielt er verschiedene Preise. David Bernet ist außerdem Mitglied der AG DOK (der deutschen Hauptorganisation von Dokumentarfilmemachern) und unterrichtet audiovisuelles, nichtfiktionales Storytelling.

Sonia Otto ist Produzenting kreativer Dokumentarfilme. Zu ihre preisgekrönten Filmen zählen „Neukölln Unlimited“ (2010), „Land in Sicht“ (2013) sowie „Demokratie“ (2015), bei dem David Bernet Regie führte. Nach ihrem Studium der Kulturwissenschaften an der Humboldt Universität zu Berlin sowie der Audiovisuellen Medienwissenschaft in Sevilla begann Sonia ihre Arbeit als Produzentin in der Berliner Filiale von INDI FIlm. Hier ist sie für Entwicklung und Produktion kreativer Dokumentarfilme verantwortlich.

Wie ist der Online-Kurs aufgebaut?
Ich bin kein*e Filmregisseur*in, sondern ein Filmprogrammierer oder Filmstudent. Darf ich mich für ABC Germany bewerben?
Darf ich teilnehmen, wenn ich aus der arabischen Welt komme, aber nicht in Deutschland wohne?
Ich bin im Filmbereich aktiv, habe aber noch nie an einer Doku mitgearbeitet. Darf ich mich trotzdem bewerben?
Wenn ich als Teilnehmer*in an einem Online-Kurs angenommen bin – was sind die Vertragsbedingungen?
Wie viele Personen nehmen an einem Online-Kurs teil?
Bestehen für die Teilnahme an diesem Kurs irgendwelche sprachlichen Voraussetzungen?
Welche technischen Voraussetzungen benötige ich?
Wie kann ich sicherstellen, dass ich das richtige technischen Voraussetzungen habe, um an den Webinaren teilzunehmen?
Wie kann ich sicherstellen, dass ich das richtige technischen Voraussetzungen habe, um an den Webinaren teilzunehmen?
Ich habe bereits an einem Online-Kurs teilgenommen. Darf ich mich auch für diesen bewerben?
Ich bin kein Mitglied der DOX BOX COMMUNITY. Darf ich mich bewerben?
Gibt es eine Anmeldegebühr?
Gibt es eine Teilnahmegebühr?
Erhalte ich eine Eingangsbestätigung für meine Bewerbung?
Welche Kosten werden während der Study Tour übernommen?